Jea Yun Lee & Sung Hern Lee

 

De.alog

 

20.03. - 2.04.2020

 

Sung Hern Lee, Ausschnitt, Fadenobjekt, 2020

 

Zwei Künstler, zwei Herangehensweisen – ein ständiges Miteinander. In der Formensprache kommen sie sich näher, in der materiellen Umsetzung könnten sie nicht unterschiedlicher sein. Die aus Südkorea stammenden Künstler Jea Yun Lee und Sung Hern Lee teilen sich nicht nur ein Atelier in Kassel, sondern auch in ihren neuen Arbeiten die gleichen Motive. Der beständige Dialog zwischen beiden Künstlern, mal in die gleiche Richtung, aber auch regelmäßig gegenläufig, formt die neuen Arbeitsweisen. Nicht selten bleibt es bei dem Versuch des gegenseitigen Verstehens und endet doch im Nichtverstehen. So sprechen beide Künstler am Ende wieder ihre ganz eigene Sprache.

 

Jea Yun Lee greift in ihren Arbeiten die Themen Deformation und Transformation auf. In ihrem künstlerischen Prozess wird dadurch etwas Neues kreiert, indem sie nahezu rhythmisch und wiederholend bereits bekannte Bildelemente neu zusammensetzt. Die Verwendung von überlappenden farbigen Elementen, wie beispielsweise viele einzelne Finger, lassen ein entstehendes Porträt vielmehr als ein abstraktes Formengebilde wirken. Die verwendeten überlappenden und abstrakten Motive überträgt die Künstlerin auch auf ihre neuen Arbeiten. Es kommen Kreise zum Vorschein, welche sich im Bild zu bewegen scheinen. Auch hier spielen die Farbe und die Überschneidung von Elementen eine zentrale Rolle.

 

Auch Sung Hern Lee erschafft neue Objekte, indem er physische Elemente erst zerlegt und dann wieder neu zusammenfügt. In seinen neuen Arbeiten tauchen ebenfalls Kreise auf. Der Künstler schafft mit seinen mehreren hintereinander gespannten Garnflächen ein beeindruckendes dreidimensionales Objekt. Dieser dreidimensionale Raum erzeugt eine visuelle Illusion. Sobald der Betrachter die Standpunkte vor dem Werk wechselt, entstehen neue Bilder und Sichtweisen. Man könnte meinen, dass Sung Hern Lee den Versuch startet, die abstrakten Bilder seiner Lebensgefährtin Jea Yun Lee in eine dreidimensionale Bildersprache zu transformieren.

De.alog

 

Jea Yun Lee / Sung Hern Lee

 

20.03.-2.04.2020

 

Jea Yun Lee, Ausschnitt, Mischtechnik auf Leinwand

Druckversion Druckversion | Sitemap
© GALERIE RASCH